24 Stunden gegen Krebs schwimmen

Beim 24 Stunden Schwimmen nicht nur Kilometer sammeln sondern auch Geld - und das für den Kampf gegen Krebs! Miriam Vaupel hat 2017 den Krebs erfolgreich besiegt. Jetzt will sie gemeinsam mit ihrer besten Freundin Simone schwimmend dafür sorgen, dass mehr Menschen diesen Kampf gewinnen.

Miriam Vaupel (l.) mit bester Freundin Simeone Borbecker (r.)

Im Dezember 2017 konnte Miriam einen Kampf gewinnen, der noch vor wenigen Jahrzehnten als Todesurteil galt. Der Kampf gegen Krebs. In Miriams Fall war es der Lymphknotenkrebs (Morbus Hodgkin), eine bösartige Tumorerkrankung deren Verursacher bisher noch nicht genau definierbar sind. Wird Lymphknotenkrebs in einem frühen Stadium erkannt, liegen die Heilungschancen bei 90-95%. Aber auch in einem späteren Stadium lässt sich die Krebserkrankung häufig noch gut behandeln. Trotzdem gibt es hier noch viel Luft nach oben.


Miriam war vor ihrer Diagnose begeisterte Schwimmerin. Seit der Heilung kämpft sie sich zu ihrer Bestform zurück. Ein langer weg, den sie auf ihrer Facebook Seite "Der Kampf gegen Krebs" dokumentiert und teilt, um andere Menschen zu motivieren und inspirieren. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Simone Borbecker möchte sie in Zukunft aber auch die aufwendige Forschung zur Heilung von Krebs unterstützen und Fördern. Und genau das wollen die beiden schwimmen erledigen.


Das Ziel ist es, "Sponsoren" (Privat oder Firmen) für verschiedene 24 Stunden Schwimmen an denen die beiden teilnehmen werden zu finden. Miriam und Simone schwimmen Kilometer, die Sponsoren zahlen eine Summe X pro geschwommene Kilometer und die gesammelten Gelder werden an die Krebsforschung gespendet. Nach dem 24 Stunden Schwimmen veröffentlichen die beiden ihre offiziellen Urkunden und die Sponsoren überweisen ihr Geld. Natürlich können auch Festbeträge gespendet werden. Die beiden Schwimmbegeisterten aus Nordrhein Westfalen rechnen mit ca. 60 Kilometer (wir drücken die Daumen) bei ihrem ersten gemeinsamen 24 Stunden schwimmen am 11./12. Mai in Wippenfürth. Weitere 24 Stunden Schwimmen an denen die beiden teilnehmen, werden in den nächsten Tagen und Wochen auf ihrer Facebook Seite veröffentlicht.


Ich wollt dieses tolle Projekt von Miriam und Simone unterstützen? Meldet euch bei ihnen via Facebook. Jede Form von Unterstützung ist willkommen und wird dankend angenommen und weitergegeben.


Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer und wünschen Miriam weiterhin viel Kraft und Motivation für ihren Weg zurück und ein erfolgreiches erstes 24 Stunden Schwimmen für den guten Zweck!


Weiterführende Links: Hier geht es zur Facebookseite "Der Kampf gegen Krebs" Hier geht es zu mehr Informationen über das 24 Stunden schwimmen in Wippenfürth



Artikel: Gottfried Eisenberger

Bilder: Copyright by Miriam Vaupel

Folge uns auf den Sozialen Netzwerken! Wir freuen uns über dein Gefällt mir!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

Impressum
 

© 2020 by OpenWaterSchwimmen.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now