Das 2. Hallstättersee Eisschwimmen


Es war wieder eine perfekt organisierte Veranstaltung von Bernhard Höll und seinem Team. Die zweite Edition des Eisschwimmens am Hallstättersee war ein voller Erfolg! Nur das Eis fehlte. Bei Wassertemperaturen zwischen 6,5 und 7,5 Grad Celsius war es einigen der insgesamt fast 50 StarterInnen zu warm. Laut dem Reglement ist ein Eisschwimmen erst ein Eisschwimmen wenn die Wassertemperatur unter 5 Grad liegt. Somit handelte es sich (wenn man es ganz genau nimmt) um ein Winterschwimmen. Nichtsdestotrotz, stand den tapferen AthletInnen nach den Bewerben die mobile Saune, sowie ein mobiles Wärmebecken zur Verfügung.


Das in der Bucht von Obertraun aufgebaute 50 Meter Becken lag den TeilnehmerInnen sehr gut. Viele konnten neue Bestzeiten über die 7 angebotenen Bewerbe schwimmen.

Hier die GewinnerInnen der verschiedenen Bewerbe und ihre Zeiten:


1000 Meter Kraul: Damen – Julia Wittig (1979) 13:11.82 Herren – Sven Elfferich (1999): 12:30.16


50 Meter Kraul: Damen – Stella Krutenat (1999) 33.55 Herren – Christof Wandratsch (1966) 30.39


100 Meter Kraul: Damen – Stella Krutenat (1999) 1:14.28 Herren – Christof Wandratsch (1966) 1:07.33


50 Meter Brust: Damen – Bonauer Birgit (1986) 44.55 Herren – Christof Wandratsch 39.55


200 Meter Kraul: Damen – Bonauer Birgit (1986) 2:42.54 Herren – Christof Wandratsch (1966) 2:28.11


4 x 50 Meter Staffel: Eisbären Babys Salzkammergut 2:21.83


500 Meter Kraul: Damen – Conny Prasser (1975) 7:52.06 Herren – Christof Wandratsch (1966) 6:23.46


Alle weiteren Eisschwimm Veranstaltungen findet ihr hier!


Hier geht es zu den Ergebnissen


Artikel: Gottfried Eisenberger Fotos: Maria Gianmoena (Facebook)