Die besten Schwimmbretter 2020 - der große Kickboard Test

Einige verabscheuen es, für andere ist es ein essentieller Trainingsbegleiter - das Schwimmbrett (oder auf Englisch; Kickboard). Sowohl für Anfänger, als auch Profis (und alles was man dazwischen so findet) ist das Kickboard ein unumgängliches Tool um besser schwimmen zu lernen. In unserem großen Kickboard Test 2020 haben wir die Gängigsten und derzeit besten Schwimmbretter für euch unter die Lupe genommen.

Der Vorteil einer Nutzung von Schwimmbrettern ist einfach erklärt: Schwimmbretter helfen dabei einen stärkeren Beinschlag zu entwickeln und verbessern dadurch nicht nur Wasserlage und Effizienz im Wasser, sondern auch die gesamte Schwimmtechnik.


Ein starker Beinschlag bedeutet, dass die Schwimmtechnik länger auf einem hohen Niveau gehalten werden kann. Durch den extra Schub aus den Beinen liegt die Hüfte (und auch die Beine) höher im Wasser und der Wasserwiderstand verringert sich. Auch Starts und Wenden werden durch einen besseren Beinschlag kraftvoller und schneller.


Auch wenn der Einsatz einen Kickboards nicht die genaue Schwimmbewegung spiegelt (weniger Rotation!), ist es trotzdem das beliebteste Trainingstool unter Schwimmern und Triathleten. Aber auch für Kinder und Anfänger ist ein Schwimmbrett unumgänglich. Denn gerade in der Anfangsphase beim Schwimmen bietet ein Schwimmbrett zusätzliche Stabilität und Auftrieb.


Um euch die Entscheidung etwas leichter zu machen, bei eurer Suche nach dem perfekten Schwimmbrett, haben wir die 5 besten Schwimmbretter getestet und ein kleines Ranking der besten Schwimmbretter für euch erstellt. Weiter unten im Artikel findet ihr auch einige häufig gestellte Fragen zum Schwimmbrett von uns beantwortet.

Die 5 besten Schwimmbretter 2020

  1. Arena Unisex Pull-Kick

  2. Speedo Kickboard

  3. H20 Pro Schwimmbrett

  4. BECO Schwimmbrett

  5. BoraSports Premium Schwimmbrett


Detaillierte Testberichte der 5 besten Kickboards findet ihr weiter unten im Artikel!


Arena Unisex Pullbuoy/Schwimmbrett


Bei dem Pullkick von Arena handelt es um einen der meist genutzten Pullbuoys und Kickboard-Hybridtools. Erhältlich in Gelb, Grün, Schwarz, Blau, Rot und Pink. Der Pullkick ist ab circa 25€ auf Amazon erhältlich.


Beim Beineschwimmen bietet der Pullkick zwei nützliche Griffe auf der Seite und funktioniert einwandfrei als Kickboard. Mit optimalen Auftrieb eignet sich das Schwimmbrett von Arena perfekt zum Beineschwimmen. Beim Armschwimmen passt sich der Pullkick perfekt jeder Oberschenkelform an und gibt ausreichend Auftrieb. Auch nach langen Sets oder Trainingseinheiten scheuert der Pullkick nicht und gibt angenehmen Halt.


Unser Fazit: Sucht ihr ein bewährtes Schwimmbrett bzw. einen bewährten Pullkick ohne viele Extras, dafür in unterschiedlichen Farben von klassisch bis auffällig, trefft ihr mit dem Arena Pull Kick Floatation mit Sicherheit die richtige Wahl! Definitiv unser Favorit im Kickboard Test.



Speedo Kickboard

Das schwarz, gelbe Schwimmbrett von Speedo eignet sich perfekt für Schwimmer oder Triathleten die auf der Suche nach einem robusten, hochwertigen Schwimmbrett sind. Das aus Synthetik - Ethylene Vinyl Acetate hergestellte Kickboard von Speedo wiegt 200g und bietet perfekten Auftrieb zum Beine Schwimmen.


Das Speedo Kickboard kommt mit einem Weichrahmen für perfekten Sitz und angenehmen Tragekomfort. Es hat eine Länge von 40cm und hilft beim Schwimmen die Oberschenkel und Gesäß Muskulatur zu trainieren. Zusätzlich zu den Einbuchtungen am Rand kommt das Kickboard von Speedo mit zwei integrierten Griffen im Brett für einen besseren Halt.


Unser Fazit: Wer auf der Suche nach einem robusten und qualitativ hochwertigen Kickboard ist, liegt mit dem Speedo Kickboard genau richtig. Das etwas schwerer Kickboard eignet sich eher für etwas bessere Schwimmer, da durch das extra Gewicht Oberschenkel und Gesäß besser trainiert werden.


H20 Pro Schwimmbrett

Das 46 cm lange No Label H2o Pro Schwimmbrett ist unser Favorit für Anfänger. Das Brett liegt angenehm in der Hand, bietet ausreichend Auftrieb und bietet mehrere verschiedene Griff Möglichkeiten.


Unser Fazit: Beim No Label H2o Pro Schwimmbrett handelt es sich um ein perfektes Schwimmbrett für Anfänger. Das Brett hat eine angenehme Größe und ist leicht zu halten. Außerdem ist es im vergleich zu den anderen Schwimmbrettern in unserem Test eine kostengünstige Alternative.


BECO Schwimmbrett


Das Schwimmbrett von BECO ist die "Low Budget" Schwimmbrett Variante in unserem Test. Das Brett besteht aus Schaumstoff und wiegt ca. 150g. Es ist 45 cm lang und ist eine ideale Auftriebshilfe zum Schwimmenlernen, Trainieren, Spielen und vieles mehr. Es kommt in lebendigen Farben mit zwei Griffmulden, ergonomisches Design und eignet sich besonders zum Schwimmenlernen, Trainieren und Spielen für Kinder.


Unser Fazit: Das ideale erste Schwimmbrett für Kinder. Mit 5 verschiedenen Farben und einem sehr günstigen Preis, sowie gutem Auftrieb und robusten Schaumstoff empfehlen wir das BECO Schwimmbrett als Einstiegs Schwimmbrett für Kinder und Jugendliche.


BoraSports Premium Schwimmbrett


Ähnlich wie die Schwimmbretter von Speedo, No Label und Beco, ist das BoraSports Schwimmbrett ein reines Schwimmbrett ohne Pullbuoy funktion. Das Bora Sports Schwimmbrett besteht aus hochwertigem und langlebigen EVA-Schaum und sorgt dabei mit einem Gewicht von 240g für guten Auftrieb.


Mit den Maßen 42x29cm, einer Höhe von 3,5cm und ideal positionierten und geformten Handgriffen überzeugt dieses Kickboard sowohl im Design als auch in der Funktionalität. Diese Schwimmhilfe ist ideal geeignet für Schwimmübungen und Training sowohl für Kinder als auch Erwachsene jeglicher Altersklasse.


Unser Fazit: Top Qualität und ideale Größe und Form. Jedoch etwas weniger Auftrieb als die anderen getesteten Schwimmbretter. Wer also Wer tauf viel Auftrieb legt sollte eher zum Speedo oder Beco Brett greifen.



Schwimmbrett Test Fazit


Es ist schwer einen klaren Sieger des Tests hervorzuheben, da sich jedes der getesteten Schwimmbretter für eine andere Nutzergruppe eignet.


Müssten wir uns auf ein Brett aus unserem Test beschränken dann würden wir den Arena Pulkick als Sieger festlegen. Das Allround Schwimmbrett von Arena ist nicht umsonst das derzeit beliebteste Schwimmbrett unter Schwimmern und Triathleten.


Wer ein Schwimmbrett sucht um die Oberschenkel und Gesäß Muskulatur besser zu trainieren und wer schon ein etwas erfahrener Schwimmer ist, dem empfehlen wir das Speedo Kickboard.


Für alle Einsteiger, Neuanfänger und besonders Kinder empfehlen wir das Beco Schaumstoff Schwimmbrett. Es eignet sich als perfektes Einsteiger Schwimmbrett.



Häufig gestellte Fragen beim Kauf von einem Schwimmbrett


Ab wann sollte ich ein Schwimmbrett nutzen?

Schwimmbretter kommen sowohl in Kinderschwimmkursen und Schwimmstunden als auch bei Erwachsenen zum Einsatz. Schwimmbretter können völlig unabhängig vom Leistungsniveau eingesetzt werden. Sie unterstützen eine bessere Wasserlage und fördern einen besseren Schwimmstil.


Welches Schwimmbrett eignet sich für Kinder?

Für Kinder ab 8 Jahren empfehlen wir die Nutzung eines normalen Schwimmbretts wie oben im Test beschrieben. Für Kinder unter 8 Jahren empfehlen wir spezielle Schwimmbretter für Kinder da sie etwas kleiner sind und für Kinder im Wasser leichter zu halten sind.

ACHTUNG - ein Schwimmbrett schützt nicht vor Ertrinken. Lassen Sie ihr Kind nie unbeaufsichtigt.


Welches Schwimmbrett eignet sich zum Schwimmen lernen?

Für Schwimm-Anfänger empfehlen wir auf jeden Fall die Nutzung eines Schwimmbretts. Hier empfiehlt sich das Speedo Kickboard da es viel Auftrieb bietet und leicht zu halten ist. Hier könnt ihr das Speedo Schwimmbrett kaufen.


Welches Schwimmbrett eignet sich für Erwachsene?

Alle Schwimmbretter aus unserem Test eignen sich für Erwachsene. Beim Kauf ist es wichtig darauf zu achten, dass die Schwimmbretter genügen Auftrieb bieten und leicht zu halten sind. Natürlich spielt auch die Farbe bei vielen eine große Rolle. Hier bietet Arena bei den Schwimmbrettern eine sehr große Auswahl.


Wozu benutzt man ein Schwimmbrett?

Ein Schwimmbrett wird dazu benutzt um (besser) schwimmen zu lernen. Die Nutzung eines Schwimmbretts stärkt den Beinschlag und verbessert die Wasserlage. Kickboards eignen sich sowohl für Einsteiger, als auch fortgeschrittene Schwimmer.


Eignet sich ein Schwimmbrett auch als Pullbuoy?

Einige Schwimmbretter sind so gebaut, dass sie auch problemlos und angenehm als Pullbuoy genutzt werden können. In unserem Test der besten Schwimmbretter findet ihr mit dem Arena Pullkick auch so eine 2 in 1 Lösung. das Schwimmbrett bzw. der Pullbuoy von Arena ist zur zeit das beliebteste Modell unter Schwimmern und Triathleten.



Wie viel kostet ein Schwimmbrett?

Die Preise für die gängigsten Schwimmbretter liegen zwischen €15 und €30. Für 2 in 1 Schwimmbretter und Pullbuoys zahlt man eher €20+ und für einfache Schwimmbretter rund €15.


Wo kann ich ein Schwimmbrett kaufen?

Schwimmbretter gibt es in jedem Sportgeschäft, wie Hervis, Intersport, Gigasport, SportsXXL, Decathlon u.v.m.. Wer gerne online einkauft, der findet auf Amazon.de eine breite Auswahl an Schwimmbrettern. Unter anderem auch alle Schwimmbretter aus unserem Schwimmbrett Test.

Artikel: OpenWaterSchwimmen.com Team

Bilder: Copyright by Amazon.de, Speedo, Arena

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links


Sicherheitshinweis:

Schwimbretter bzw. Kickboards sind KEIN lebensrettendes Equipment. Schwimmen ist eine gefährliche Sportart, daher sollten Sie niemals alleine schwimmen. Auch Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt im Wasser sein.

Folge uns auf den Sozialen Netzwerken! Wir freuen uns über dein Gefällt mir!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

Impressum
 

© 2020 by OpenWaterSchwimmen.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now