JBL Endurance DIVE Wireless (Unterwasser-) Sportkopfhörer


Als Vielschwimmer habe ich immer davon geträumt, während meiner unzähligen Ausdauereinheiten Musik unter Wasser hören zu können. Immer wieder gab es Versuche von Herstellern, Unterwasser-MP3 Player auf den Markt zu bringen. Doch diese scheiterten meist am Kabelsalat, an der schlechten Soundwiedergabe unter Wasser oder sie waren einfach nicht ausreichend wasserdicht.


Im vergangenen September - in einem Badeteich in der Steiermark - ist mir dann eine Schwimmerin mit einem mir neuen MP3 Player beim Schwimmen aufgefallen. „JBL Endurance Dive, Wireless MP3 Player, geht auch über Bluetooth zum Laufen und so“, erklärte sie mir auf Nachfrage.


Nach etwas mehr Recherche im Internet bin ich jetzt auch Besitzer eines JBL Endurance Dive MP3 Players. Doch was kann das Produkt wirklich? Wie gut funktioniert der Sound unter Wasser (und auch außerhalb des Wassers – „beim Laufen und so“)? Ist es wasserdicht und wireless (drahtlos)? Wie funktionieren die Bedienung und das Set-Up?


All diese Fragen beantworte ich euch jetzt mit meinen persönlichen Erfahrungen! Solltet ihr dazu Fragen haben oder eure eigenen Erfahrungen mitteilen wollen, freue ich mich natürlich wie immer über eure Nachrichten!


1.) Inhalt der Box


In der Box findet ihr ein oranges Micro USB Aufladekabel (ca. 20cm Länge), drei mal zwei Ohrstöpsel in den Größen Small, Medium und Large, eine praktische, graue Tasche für das Gerät und natürlich das Gerät selbst.


2.) Set-Up und Daten


Die JBL Endurance Dive Kopfhörer verfügen im Allgemeinen über zwei Funktionen: Eine Wireless-Funktion, mit der man die Kopfhörer mit dem Smartphone, dem Laptop oder anderen bluetoothfähigen Geräten verbinden kann sowie eine MP3 Player-Funktion für die Workouts im Wasser. Bei dieser Funktion werden Songs oder Audiobücher auf den Speicher des MP3 Players überspielt und schon hört man sowohl an Land also auch unter Wasser Musik.


Um die Kopfhörer über Bluetooth mit dem Handy zu verbinden, muss lediglich in den Bluetoothmodus gewechselt werden (3 Sekunden auf das JBL Logo klicken) und schon beginnt der Paarungsversuch mit dem Handy. Das Set-Up des MP3 Players ist sehr einfach! Einfach die Kopfhörer mit dem Laptop mit dem USB-Kabel verbinden und dann die gewünschten MP3-Dateien auf das Gerät spielen - wie bei einem USB-Stick.


Die Batterieleistung wird im Wireless-Modus mit 8 Stunden angegeben und im MP3 Modus mit 30 Minuten. Da hätte ich mir eigentlich mehr erwartet.... Der Feldversuch wird zeigen, ob da nicht noch mehr geht.


3.) Bedienung und Design


Ich muss gestehen, ich mache es wirklich selten - aber bei diesem Produkt zahlt sich ein kurzer Blick auf die Bedienungsanleitung definitiv aus. Sie ist übersichtlich aufgebaut, mit vielen Bildern untermalt und leicht verständlich. Danach ist die Bedienung des mir unbekannten Objekts relativ einfach: Alles Funktionen lassen sich mit einem (oder zwei oder drei) Klicks auf das JBL Logo einstellen.

Das Design von unserem Modell ist eher unauffällig in Blau bzw. Schwarz gehalten, jedoch gibt es noch weitere, auffällig bunte Varianten. Der Magnet Lock, der den Bügel, der hinter dem Ohr entlang verlauft, mit dem Teil im Ohr verbindet, gibt angenehmen Halt. Mit der patentierten Twist-Lock Funktion, die mittlerweile alle JBL Sport Kopfhörer haben, erhält man noch zusätzliche Stabilisierung. Nach einer kurzen Laufrunde durch das Büro (ich konnte es nicht erwarten) kann ich versichern: beim Laufen ist der Halt und der Sound meiner Playlist optimal. Auch die Ohrstöpsel sind sehr angenehm. Die wireless Verbindung funktioniert auch noch ca. 20 Meter von meinem Smartphone entfernt!


4.) Der Wasser-Test


Ich bin mit dem JBL Player das Schwimm-Workout der Woche geschwommen. Im Wasser funktioniert nur der MP3 Modus - also habe ich mir ein paar Songs, die ich schnell irgendwo am Computer gefunden habe (ich nutze eigentlich nur mehr Streaming-Dienste - habe daher keine aktuellen MP3 Lieder) auf den JBL Player geladen. Nach dem "Aufsetzen" habe ich den Player in MP3 Modus gestellt und bin (ohne Badehaube) gestartet. Der Halt war super! Selbst bei schnelleren Sets oder Rücken- und Delfinschwimmen blieb alles da, wo es sein sollte. Für Menschen mit kleineren Ohren würde ich die Badehaube dazu empfehlen. Sie sorgt dafür, dass die doch etwas großen Ohrbügel nicht verrutschen. Wichtig ist auch, die richtige Größe für die Ohrstöpsel (Small, Medium und Large sind wie erwähnt im Paket dabei) zu finden. Denn die sollten so sitzen, dass kein Wasser vorbei am Player in die Ohren kommt.


Leider habe ich immer wieder Wasser in die Ohren bekommen, wodurch die Soundqualität etwas variierte. Eine weitere Challenge war dann definitiv die Bedienung im Wasser. Durch die Tap-Bedienung des Seitenteils, welches man nicht sieht, muss man a.) mit dem Gerät vertraut sein und b.) sich die verschiedenen Bedienungsoptionen merken. Mit ein bisschen Übung geht das aber sicher schnell. Beim Kraulschwimmen hatte ich auch immer wieder das Problem, dass ich durch das Vorbringen meiner Arme mit der Schulter bzw. dem Oberarm die Tap-Bedienung ausgelöst habe, wodurch der Song geändert wurde. Etwas nervig, aber brachte spontane Abwechslung😊 Vielleicht könnte JBL hier die Sensitivität etwas runterschrauben, das würde das Problem lösen.


Ich bin ca. 40 Minuten geschwommen und habe in dieser Zeit (mit Pausen) den Player genutzt. Die Batterie hat bis zum Ende meines Trainings gehalten. Somit waren die 30 Minuten Laufzeit laut Hersteller etwas vorsichtig angegeben.



Mein Fazit:

Super wireless Sportkopfhörer zu einem guten Preis (zwischen 70 und 100 Euro, je nach Anbieter). Zum Schwimmen eignet sich der JBL Player auch - allerdings gibt es hier noch Potenzial nach oben. Der Halt ist super, aber die Bedienung etwas komplex und (zumindest für mich) gewöhnungsbedürftig. Nutzt man den Player öfter, pendelt sich das jedoch bestimmt ein. Die Qualität des Sounds ist außerhalb es Wassers sehr gut, im Wasser davon abhängig, wie gut der JBL Player im Ohr sitzt.

Alles in allem handelt es sich um ein cooles Produkt mit vielen Features, das Abwechslung in lange Trainingseinheiten bringt!


Dennoch warte ich nach wie vor auf einen Unterwasser-Kopfhörer, mit dem ich ohne komplizierte Bedienung über Bluetooth und Wifi Musik streamen kann. Und so von meiner Musik getragen auch aus jedem noch so langweiligen Training das Beste herausholen kann😊


In den kommenden Tagen werden wir euch mit einem Gewinnspiel die Möglichkeit bieten, einen JBL Endurance Dive zu gewinnen und euch selber ein Bild davon zu machen!


Kaufen könnt ihr das Produkt hier.



Artikel: Gottfried Eisenberger

Bilder: Copyright JBL & OpenWaterSchwimmen.com

Folge uns auf den Sozialen Netzwerken! Wir freuen uns über dein Gefällt mir!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

Impressum
 

© 2020 by OpenWaterSchwimmen.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now