LEN Open Water Cup - Ergebnisse



120 Schwimmerinnen und Schwimmer aus Europa gingen heute beim ersten Bewerb des LEN Open Water Cup über das 10 Kilometer Rennen an den Start. Mit dabei im Kampf um die Top-Platzierungen auch ein Österreicher und drei Deutsche.


Bei extrem schwierigen Bedingungen - hohem Wellengang, starken Strömungen und schlechter Sicht - entwickelte sich ein spannendes und für einige SchwimmerInnen auch ein schmerzhaftes Rennen.


Der Österreicher David Brandl musste das Rennen vorzeitig nach 2 von 6 Runden beenden da er durch zahlreiche Schläge auf den Kopf und auf die Schulter im Getümmel der Spitzengruppe getroffen wurde.


Ein erfreuliches Rennen - trotz Platzwunde am Kopf - konnte Rob Muffels (6. in 1:53:23) feiern. Er konnte das Rennen vor seinem deutschen Kollegen Andreas Waschburger (17. in 1:53:37) beenden und somit den verbleibenden WM-Startplatz für das Deutsche Open Water Team für sich beanspruchen.


Auch zahlreiche andere Sportler wiesen heftige Blessuren und Platzwunden am Ende des Rennens auf. Den Sieg des anspruchsvollen Rennens holte sich der Franzose Marc-Antoine Olivier in 1:52:56.


Für das Rennen der Damen (Start 10:30 Ortszeit) liegen uns derzeit noch keine Ergebnisse vor. Wir werden den Artikel updaten sobald wir offizielle Ergebnisse haben.




Artikel: Gottfried Eisenberger

Bilder: Jördis Steinegger