Restubepflicht bei Austria Swim Open

Eine Partnerschaft im Sinne der Sicherheit und Prävention,

Restube meets Austria Swim Open!

Die gelben Bojen (Restubes) werden ab sofort bei der Austria Swim Open eingesetzt

Wir haben die gelben Bojen der Firma Restube bereits für euch getestet und ausführlich darüber berichtet - der Bericht ist hier zu finden. Jetzt werden die Bojen (im aufgeblasenen Zustand) auch erstmals bei einer Open Water Serie für alle TeilnehmerInnen verpflichtend und kostenlos eingesetzt. Die Austria Swim Open möchte mit der neuen Partnerschaft mit Restube den Weg in Richtung mehr Sicherheit und Prävention im Open Water Sport ebnen.


Nach dem bei den Ironman Africa Championships in Port Elisabeth (Südafrika) für zwei Athleten während der 1,6 Kilometer (gekürzten) Schwimmstrecke jede Hilfe zu spät kam entfacht, wie schon so oft, eine Diskussion über die extra Sicherheitsmaßnahme bei Open Water Bewerben. Die Meinungen sind hier gespaltet, die einen sehen es als "unnötig und extra widerstand", die anderen fordern schon seit langer Zeit eine "Pflicht von Bojen". Bekannte internationale Serien wie X-Waters oder Oceanman setzen bereits seit mehreren Jahren auf eine Bojenpflicht.


Die Restube kann in zwei verschiedenen varianten eingesetzt werden.

Entweder die Boje ist bereits aufgeblasen und wird normal nachgezogen. Oder die Boje ist noch in einer kleinen Bauchtasche verpackt und kann mittels Gasampulle quasi per "Knopfdruck" im Notfall aufgeblasen werden. Die Boje, deren minimalen Widerstand man beim Schwimmen nicht spürt, ist extrem leicht und angenehm mittels Bauchgurt zum tragen. Die Aufgeblasene Boje bietet eine Möglichkeit sich über Wasser zu halten und ist außerdem ein für die Wasserrettung leicht zu erkennendes Notfallsignal. Zudem kann man mit der aufgeblasenen Boje nicht untergehen - da bedeutet im Ernstfall eine schnellere Rettung und eine höhere Überlebenschance.

Austria Swim Open Logo

Bei den 10 Veranstaltungen der Austria Swim Open (mehr dazu hier), wird es ab sofort ein verpflichtendes Tragen der Restube für alle TeilnehmerInnen geben. Ausgenommen von dieser Pflicht sind nur SchwimmerInnen der OSV Pro Wave, einer eigenen Startwelle die FINA, LEN und OSV konform durchgeführt wird (mehr dazu hier). Die Restubes werden im aufgeblasenen Zustand mit einem Bauchgürtel getragen. Die Austria Swim Open stellen den TeilnehmerInnen die Bojen bei den einzelnen Veranstaltungen kostenfrei zur Verfügung.


Die Veranstalter der Austria Swim Open, Sarah Frühwirth und Philipp Kennedy zeigen sich zufrieden: "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir gemeinsam mit Restube im Sinne unserer TeilnehmerInnen ein Statement in Richtung Sicherheit und Prävention setzen. Mit dem Einsatz der Restubes bieten wir ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit. Auch die Wasserrettung begrüßt die neue Pflicht."


Los geht es mit der Austria Swim Open in weniger als 3 Wochen! Wir werden natürlich beim Saisonauftakt im Kaiserwasser in Wien am 04.05 live vor Ort sein.


Weiterführende Links:

Hier geht es zur Anmeldung der Austria Swim Open

Hier geht es zur Website der Austria Swim Open

Hier geht es zur Website von Restube


Artikel: Gottfried Eisenberger

Bilder: Copyright by Restube & Austria Swim Open


Folge uns auf den Sozialen Netzwerken! Wir freuen uns über dein Gefällt mir!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

Impressum
 

© 2020 by OpenWaterSchwimmen.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now