Stadtzürcher Seeüberquerung - Zürichsee

Tag 16 - 31 Tage - 31 Veranstaltungen - 31 Seen

Zürich und der Zürcher See
© Zürich Tourismus

Der Zürichsee, sicherlich einer der bekanntesten Seen der Schweiz hat eine Länge von 42 Kilometern und eine maximale Breite von 3,85 Kilometern. Er liegt 406 Meter über dem Meeresspiegel und hat eine maximale Tiefe von 136 Meter.


Der See liegt in einem schmalen Tal und mündet im Norden in die durch Zürich fließende Limmat. Entstanden ist der Zürichsee in seiner heutigen Form nach der letzten Eiszeit, als das Schmelzwasser der Gletscher an der Endmoräne gestaut wurde.


Die 31. Zürcher Seeüberquerung (03.07.2019):

  • Fast 120.000 TeilnehmerInnen bei 30 Austragungen.

  • Teilnehmerrekord im Jahr 2017 mit 10.705 TeilnehmerInnen.


Das sind nur zwei beeindruckende Fakten über die Zürcher Seeüberquerung. Das wohl größte Open Water / Freiwasser Event in Europa. Zu schwimmen gibt es eine Strecke von 1,5 Kilometer im wunderschönen Zürichsee vor den Toren der Stadt Zürich. Jugendliche unter unter 16 Jahren dürfen gratis mitschwimmen, alle über 15 Jahren zahlen 22 Franken für Badekappe, Verpflegung und Getränke im Ziel, ein Erinnerungsgeschenk und ein wohl unvergessliches Erlebnis mit 10.000 anderen Schwimmern.


Die Seeüberquerung ist kein Wettkampf - es gibt keine Zeitnehmung. Der Verein Stadtzürcher Seeüberquerung organisiert den Breitensportanlass, in Zusammenarbeit mit der Wasserschutzpolizei. Das Patronat der Veranstaltung trägt das Schul- und Sportdepartment der Stadt Zürich.

30. Stadtzürcher Seeüberquerung: Erster Start um 14.30 Uhr
Copyright by Stadtzürcher Seeüberquerung Facebook

30. Stadtzürcher Seeüberquerung: Nach 1,5 Kilometer schwimmen im Ziel.
Copyright by Stadtzürcher Seeüberquerung Facebook



Weiterführende Links:

Hier geht es zur Website der Stadtzürcher Seeüberquerung

Hier geht es zur Anmeldung der Stadtzürcher Seeüberquerung (noch nicht geöffnet)

Hier geht es zu zehn Mythen und Fakten zur Zürcher Seeüberquerung

Artikel: Gottfried Eisenberger

Bilder: Copyright by Stadtzürcher Seeüberquerung Facebook & Zürich Tourismus