Tegernsee Langstreckenschwimmen 2019

Aktualisiert: 21. Aug 2019

Das Tegernsee Langstreckenschwimmen am 07. September ist auch dieses Jahr wieder ein Highlight im Open Water Kalender. Bereits zum zweiten mal werden wieder rund 400 Schwimmer und Schwimmerinnen an den Tegernsee reisen um dort den Freiwasser Saisonabschluss schwimmend zu feiern.

Am 7. September geht im Tegernsee in Bayern mit dem Langstreckenschwimmen das Abschluss-Event des arena Alpen Open Water Cup 2019 über die Bühne. Dank der wunderschönen Kulisse rund um den See und der Nähe zur Bayerischen Hauptstadt ist der 5,7 Kilometer lange Tegernsee ist ein beliebtes Ausflugs- und Fremdenverkehrsziel in den Bayerischen Alpen. Zum zweiten mal wird der Tegernsee heuer auch als größtes Freibad Bayerns fungieren, wenn am 7 September über 300 Schwimmer und Schwimmerinnen im Yacht-Club Bad Wiessee an den Start des Langstreckenschwimmens gehen werden.


Zu absolvieren gibt es zwei verschiedene Distanzen die sowohl Freiwasser-Einsteigern (2 Kilometer), als auch den erfahrenen Athleten (4 Kilometer) eine machbare Challenge bieten.


Die Bewerbe:

Der 2 Kilometer Bewerb wird im Strandbad Monte Mare in Tegernsee gestartet. Teilnehmer die mittels Schifftransfer von Bad Wiessee nach Tegernsee gebracht werden, überqueren im Anschluss einmal den See und beenden das Rennen im Yacht-Club Bad Wiessee. Start für den 2 Kilometer Bewerb ist um 09:35 Uhr.


Die 4 Kilometer werden sowohl im Yach-Club Bad Wiessee gestartet, als auch beendet. Teilnehmer überqueren den Tegernsee also doppelt. Gestartet wird hier um 8:30 Uhr.


Wir empfehlen bei der Anmeldung nicht zu lange zu warten da aus Sicherheitsgründen die 2 Kilometer Strecke auf 130 Teilnehmer und die 4 Kilometer Strecke auf 270 Teilnehmer limitiert ist. Die online Anmeldung für das Tegernsee Langstreckenschwimmen ist bereits geöffnet. Den Link dazu findet ihr unten.


Start und Ziel für beide Bewerbe ist der Yacht-Club Bad Wiessee:

Veranstalter Markus Füller zum Tegernsee Langstreckenschwimmen 2019: "Wir werden das Bojen- und Streckenkonzept 2019 etwas anpassen. Die großen arena-Bojen werden vorwiegend am Anfang und am Ende der Strecke liegen, dazwischen kleinere, aber zahlreichere Bojen, die im wind- und strömungsanfälligen Tegernsee leichter zu verankern und in Position zu halten sind. Um die Orientierung gegen die Sonne zu erleichtern, werden wir die gesamte Strecke als großen Dreieckskurs mit Landgang im Monte Mare mit je einer eigenen, farblich unterschiedlichen Bojenlinie hin und zurück führen.

Eines sollte man allerdings bei dieser Gelegenheit auch noch einmal ganz deutlich sagen: Wir sind ein Open-Water-Wettbewerb, der am Tegernsee aufgrund von Wind, Wassertemperatur und Gegenlicht sehr fordernd, aber damit auch umso reizvoller sein kann. Das wird und soll auch immer so sein und macht letztlich den Reiz unserer Sportart aus. Der Zeitplan war perfekt in die örtlichen Gegebenheiten eingepasst und ist nicht veränderbar, ein Start am Nachmittag oder Abend ist aufgrund der Schifffahrt und des Publikumsverkehrs im Tegernsee auch nach erneuter Prüfung unmöglich. Die Veranstaltung wird zudem vom Sonntag auf den Samstag wechseln, da wir am späten Samstagnachmittag eine Abschlussfeier mit Siegerehrung und Buffet zum arena Alpen Open Water Cup planen. Näheres hierzu in Kürze auf der Seite des Cups, www.alpen-open-watercup.com."


Weiterführende Links: Hier geht es zur Website des Tegernsee Langstreckenschwimmen

Hier geht es zur Anmeldung für das Tegernsee Langstreckenschwimmen Hier geht es zur Website des arena Alpen Open Water Cup

Hier geht es zu den Bildern von Mirko Groß

Artikel: Gottfried Eisenberger Bilder: Copyright by Tegernsee Langstreckenschwimmen & Mirko Groß

Folge uns auf den Sozialen Netzwerken! Wir freuen uns über dein Gefällt mir!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

Impressum
 

© 2020 by OpenWaterSchwimmen.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now