X-Waters Wörthersee, ein würdiger Saisonabschluss!

Mit dem X-Waters Bewerb am Wörthersee geht die Open Water Saison nun offiziell in die Winterpause! Wie bereits hier berichtet, wagte X-Waters mit der neuen Veranstaltung im Wörthersee erstmals den Schritt nach Europa. Die Serie bietet in Russland seit 2017 Open Water Bewerbe und möchte in Zukunft auch in ganz Europa in das Open Water Geschehen eingreifen.

Zu schwimmen gab es drei verschiedene Distanzen – 17, 9 und 3km. Das Ziel aller Distanzen war das Strandbad Klagenfurt. Gestartet wurde von Velden, Pörtschach und Krumpendorf. Jeweils direkt von der Schiffanlegestelle. Die TeilnehmerInnen trafen sich alle (Uhrzeit abhängig von den Distanzen) im Strandbad Klagenfurt und wurden dann mit dem Schiff zu ihrer jeweiligen Startposition befördert.

Die 17km Strecke wurde von 61 StarterInnen absolviert. Bei den Herren konnte der Russe Yuri Saramutin in 4:05:59 mit 35 Minuten Vorsprung die Gesamtwertung gewinnen. Zweiter wurde der Deutsche Michael Arndt vom SV Poseidon Hamburg in 4:38:34. Bei den Damen siegte die Deutsche Langstreckenschwimmerin Birte Kressdorf vom RSC Göttingen in 5:21:27. Zweite in der Gesamtwertung wurde die Österreicherin Claudia Müller die ihre Altersklasse überlegen in 5:34:07 gewinnen konnte.

Das 9km Rennen von Pörtschach nach Klagenfurt wurde bei den Herren von Walter Rohrmoser aus Österreich in 3:01:55 vor dem Russen Dmitry Konstantinov in 3:02:51 dominiert. Bei den Damen konnte die Russin Irina Pavlenko in 3:14:07 den ersten Platz der Gesamtwertung sichern. Zweite wurde Simone Fittler aus Deutschland in 3:19:43 vor der Österreicherin und Lokalmatadorin Susanne Germadnik in 3:33:01.

Die „Kurzdistanz“ über 3km wurde von Nowak Krzysztof aus Polen in 44:49 Minuten gewonnen. Bei den Damen waren die Ergebnisse (Stand 17.09.2018 12:00) leider noch nicht verfügbar und werden zu einem späteren Zeitpunkt ergänzt.

Das OpenWaterSwimming.at Fazit der Veranstaltung:Trotz schwerer Sprachbarrieren bei Wettkampfbesprechung und in der Organisation, mangelnder Rücktransportmöglichkeiten von Schuhen, Kleidung etc. vom Start, sowie dem (anfangs) nicht geregelten Schiffsverkehr rund um die Schwimmstrecke (es kam zu Wartezeiten für SchwimmerInnen, die Schiffe queren lassen mussten), war es eine beeindruckende Veranstaltung am Wörthersee. Das Wetter sowie die Wassertemperatur hätten nicht besser sein können. Die Stimmung im Ziel Bereich war aufgrund der vielen Besucher im Strandbad auch ausgezeichnet. Wir sind gespannt ob X-Waters sich in Europa durchsetzen wird und ob wir im Jahr 2019 auch mehr Österreichische StarterInnen im Teilnehmerfeld sehen werden.


Hier geht es zu den Ergebnissen


Du willst dich schon jetzt für die Saison 2019 perfekt vorbereiten? Dann schwimm mit uns das Workout der Woche! Jeden Montag ein neues Schwimm-Workout um deine Ziele zu erreichen!


Artikel: Gottfried Eisenberger

Bilder: Copyright OpenWaterSwimming.at

Folge uns auf den Sozialen Netzwerken! Wir freuen uns über dein Gefällt mir!

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

Impressum
 

© 2020 by OpenWaterSchwimmen.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now