Zell am See Swim Open 2019

Rund 100 TeilnehmerInnen sprangen am vergangenen Samstag im Rahmen der Austria Swim Open in den Zeller See. Zu schwimmen gab es neben drei Kinderbewerben eine 500 Meter Strecke und die 1900 Meter Cup-Strecke.

Zell am See Swim Open 2019

Den 500 Meter Bewerb der Herren konnte der Pole Sebastian Humbla in 6:21,30 für sich entscheiden. Bei den Damen gewann Tina Lainer in 8:38,45.


Auf der 1900 Meter Cup-Strecke konnte die erst 16 Jährige Burgenländerin Livia Unterberger das ganze Startfeld hinter sich lassen. Mit knapp einer Minute Vorsprung vor dem ersten Mann ist sie in 28:22,65 durchs Ziel geschwommen. Zweite hinter ihr wurde Barbara Kutschbach in 30:08,75 vor der jüngeren Schwester von Livia, Leni Unterberger in 30:36,90.



Bei den Herren holte sich der Tscheche Miroslav Richter in 29,21,00 den Sieg. Zweiter wurde ebenfalls ein Tscheche, Martin Napravnik in 29:48,35. Der dritte Platz bei den Herren ging an Philipp Hueber von der Sportvereinigung Kitzsport in 29:57,75.


Zell am See Swim Open 2019


Weiter geht es mit der Austria Swim Open am 14. August in der Neuen Donau! Da findet das erste Wiener Vollmondschwimmen im Zuge der Austria Swim Open statt. Ideal gelegen, mit einem Feiertag am nächsten Tag, lädt die 2,0 km lange Strecke vor dem Vienna City Beach Club zum Mitschwimmen bei Vollmond ein! Mit beleuchteten Bojen wird es ein ganz besonderes Erlebnis werden versprechen die Veranstalter der Austria Swim Open.


Hier findet ihr alle Ergebnisse der Zell am See Swim Open 2019


Zell am See Swim Open 2019

Weiterführende Links: Hier könnt ihr euch für das Vollmondschwimmen in Wien anmelden

Hier geht es zur Website der Austria Swim Open

Artikel: Gottfried Eisenberger

Bilder: Copyright by Austria Swim Open